EG 24 stundenschwimmen klDas Evangelische Gymasium hat am vergangenen Wochenende zusammen mit Pfarrer Dr. Hosselmann mit einem Team "Hass schadet der Seele " beim traditionellen 24-Stunden Schwimmen im Cabrioli teilgenommen. Die Manschaft erreichte den dritten Platz, da vor allem in der letzten Stunde (um 12 Uhr war das EG noch auf Platz 4) noch einnmal alles gegeben wurde.

Ein weiteres Team "Hass schadet der Seele" war am Samstag beim Stafel-Traithlion in Oelde unterwegs und konnte sich im vorderen Drittel des Teilnehmerfeldes plazieren. Auch hier leuchtenden die orangenen T-Shirts in der Menge der Teilnehmenden.

teambild webEs ist geschafft! 89 Voranmeldungen haben das Team "Hass schadet der Seele" beim Lippstädter Altstadtlauf  den dritten Platz in der Wertung "Größtes Team" eingebracht. Das hatte im Vorfeld so keiner erwartet, Mit ihren leuchten Shirts waren die Läuferinen und Läufer im Pulk der mehr als 1000 Teilnehmern beim 5-km-Lauf immer sofort zu erkennen. Toll, dass so viele auf den Lauf mit der "eigenen" Firma zu gunsten der guten Sache verzichtet haben.

Nach dem erfolgreichen Lauf und dem damit verbundenen Zeichen, das gesetzt werden sollte, ließ das Team den Abend bei Bratwurst und Salat am Jugendtreff Shalom ausklingen.

Lippstädter Logo "One Billion Rising" Erhebt Euch - Verbindet ­ Euch - Stört: Unter diesem Motto findet jedes Jahr am Valentinstag das Event „One Billion Rising" statt. Mit einem gemeinsamen Tanz können Mädchen und Frauen weltweit ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen, denn: Jede dritte Frau weltweit erlebt im Laufe ihres Lebens Gewalt. Eine Milliarde Menschen in mehr als 200 Ländern haben sich im letzten Jahr erhoben und getanzt, um ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu fordern. Auch Lippstadt beteiligte sich an dieser Aktion und verwandelte den Rathausplatz in eine riesige Tanzfläche.

Auch 2019 wird wieder ein Zeichen gesetzt: Am 14. Februar um 17 Uhr wird der Lippstädter Rathausplatz einer von vielen Orten weltweit sein, wo sich Interessierte versammeln, um sich gegen Gewalt an Frauen und Mädchen einzusetzen. Mittel des Protests ist auch dieses Jahr wieder der Tanz zu der "One Billion Rising"-Hymne "Break the Chain - Spreng die Ketten". Wer mittanzen will, kann sich zur Vorbereitung schon mal die Choreografie auf Youtube  anschauen. Das Lippstädter "One Billion Rising"-Event wird von der Arbeitsgemeinschaft (AG) Mädchen organisiert, dem unter anderem auch die Gleichstellungsstelle der Stadt Lippstadt angehört.

Fragen zur Aktion beantwortet die Gleichstellungsstelle unter der Telefonnummer: 02941/980-330 

Citylauf Lippstadt

citylauf banner2